Ob eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll ist, wird nach der Erstuntersuchung entscheiden. Diese erste Untersuchung wird für Patienten bis zum Tag der Volljährigkeit von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. → Weiter zum Download derAnfangsunterlagen

Bei der Erstuntersuchung beraten wir Sie über:

  • die Notwendigkeit der Behandlung
  • die Möglichkeiten, den Nutzen, Chancen und Risiken
  • die Behandlungsmethoden und -geräte
  • den günstigsten Zeitpunkt für den Beginn der Behandlung
  • die Kosten und die Bedingungen der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse
Kommt die kieferorthopädische Voranalyse zu dem Ergebnis, dass eine Behandlung nötig ist, erstellen wir Diagnoseunterlagen.

Hierfür benötigen wir:

  • Modelle des Ober- und Unterkiefers
  • Röntgenbilder – Panoramaaufnahmen (OPG) + Fernröntgenseitenbild (FRS)
  • Digitale Fotos der zu behandelnden Region
  • Vermessungen der Kiefer und des gesamten Kopfes
Beim nächsten Termin besprechen wir mit Ihnen den Behandlungsplan einschließlich der Kosten.