Ob eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll ist, wird nach der Erstuntersuchung entscheiden. Diese erste Untersuchung wird für Patienten bis zum Tag der Volljährigkeit von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Weiter zum Download derAnfangsunterlagen

Bei der Erstuntersuchung beraten wir Sie über:

  • die Notwendigkeit der Behandlung
  • die Möglichkeiten, den Nutzen, Chancen und Risiken
  • die Behandlungsmethoden und -geräte
  • den günstigsten Zeitpunkt für den Beginn der Behandlung
  • die Kosten und die Bedingungen der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse

Kommt die kieferorthopädische Voranalyse zu dem Ergebnis, dass eine Behandlung nötig ist, erstellen wir Diagnoseunterlagen.

Hierfür benötigen wir:

  • Modelle des Ober- und Unterkiefers
  • Röntgenbilder – Panoramaaufnahmen (OPG) + Fernröntgenseitenbild (FRS)
  • Digitale Fotos der zu behandelnden Region
  • Vermessungen der Kiefer und des gesamten Kopfes

Beim nächsten Termin besprechen wir mit Ihnen den Behandlungsplan einschließlich der Kosten.