Was tun bei:

  • Bracket / Band ist abgebrochen
  • Bogen hat sich gelöst
  • Störende Bogenenden
  • Wunde Stellen
  • Lose Spange drückt oder ist zerbrochen
Hat sich ein Bracket vom Zahn gelöst, hängt aber noch am Bogen und es bestehen keine Schmerzen, belassen Sie alles wie es ist und vereinbaren einen SOS-Termin zur Wiederbefestigung. Kann das Bracket einfach vom Draht gelöst werden, reinigen Sie es und bringen es zum Termin mit.
Versuchen Sie den Bogen mit einer Pinzette wieder in das Bracket oder Band einzusetzen. Bogenende eventuell mit etwas Schutz-Wachs verkleben und SOS-Termin vereinbaren.
Prinzipiell kann versucht werden, das Drahtende mit Hilfe eines stumpfen Gegenstandes, z.B. Radiergummi oder Bleistiftende anzudrücken oder umzubiegen. Ist dies nicht möglich, kleben Sie etwas Schutz-Wachs, Wattekügelchen oder zuckerfreies Kaugummi auf das Bogenende und vereinbaren Sie einen SOS-Termin.
Bei wunden Stellen und Zahnfleischentzündungen mit Kamillosan spülen (ohne Rücksprache jedoch nicht länger als 2 Wochen) und Schutz-Wachs auf das drückende Bracket kleben.
Sollte das Gerät am Zahnfleisch drücken oder ist die Kunststoffbasis oder ein Draht zerbrochen, vereinbaren Sie einen SOS-Termin. In vielen Fällen kann eine beschädigte, lose Spange vom Kieferorthopäden repariert werden. Eine scharfe Kante am Kunststoff kann vorübergehend mit einer Nagelfeile selbst entgratet werden.

Notfälle:

Bei dringenden Notfällen, wenden sie sich an den zahnärztlichen Notdienst oder melden Sie sich unter folgender Nummer: 0177 6116426