Digitales Röntgen

Das digitale Röntgen ist ein strahlungsarmes Verfahren, das eine sichere und präzise Diagnostik ermöglicht. Die Bilder stehen auf Knopfdruck zur Verfügung und der Patient kann diese unmittelbar mit dem Arzt auf dem PC betrachten. Die Röntgenbilder können problemlos archiviert werden und jederzeit an mitbehandelnde Ärzte verschickt werden.

Gegenüber einem konventionellen Röntgenbild mit seiner 2D-Darstellung liefern die 3D-Bilder der Digitalen Volumentomografie (DVT) hochauflösende Bilder dentaler Strukturen in dreidimensionaler Darstellung. Die Bilder sind eine ideale Ergänzung in der Röntgendiagnostik. Die Digitale Volumentomografie basiert auf der Computertomografie (CT). Die Aufnahme dauert nur wenige Sekunden. In Echtzeit entsteht ein Röntgenvideo, so als ob man den untersuchten Teil des Kiefers in Händen frei drehen und betrachten kann. Die Untersuchungsergebnisse können sofort in der Praxis ausgewertet werden.

Patienten profitieren bei einer 3D-Aufnahme von der Positionsbestimmung eines verlagerten Zahnes oder eines geplanten Implantates. Lage, Knochenqualität und –angebot können präzise bewertet werden. Weitere Vorteile bietet die DVT-Technik bei der Entfernung von Weisheitszähen, die genaue Untersuchung der Wurzelanatomie, sowie vor chirurgischen Eingriffen.

Tipp:

Im Vergleich zu einem CT ist das Verfahren durch die reduzierte Strahlenbelastung schonend und Ihre Bilder zumeist aussagekräftiger.